Unsere „ausgezeichnete“ Geschichte

50 Jahre Friedhofsgärtnerei Rehder

1964

gründet Carsten Rehder im Wartehäuschen einer Straßenbahnhaltestelle in der Stadionstraße ein kleines Blumengeschäft mit Schwerpunkt Friedhof.

1997

übernimmt Lars Rehder den elterlichen Betrieb. Seinem Vater und Großvater folgend, übt er bereits in dritter Generation den Beruf des Friedhofsgärtners aus. 

2002

Teilnahme an der Landesgartenschau in Wismar.

2003

Teilnahme an der Internationalen Gartenausstellung in Rostock. Auszeichnung mit zwei Gold- und einer Silbermedaille.

2007

haben wir uns zu einem modernen Dienstleistungsunternehmen entwickelt und sind auf allen Friedhöfen im Hamburger Westen vertreten.

2008

wird unser Projekt HSV-Grabfeld auf dem Hauptfriedhof Altona eröffnet.

2010

gewinnt unsere Gärtnerei als „Unternehmen des Jahres in der Friedhofsbranche“ den Taspo Award. Der Oscar der grünen Branche ist unser!

2011

Auf der Landesgartenschau in Norderstedt zeigen wir, was in der Grabgestaltung alles möglich ist.

2014

kümmert sich unser inzwischen sechsköpfiges Team bereits um 1.600 Grabstätten. Tendenz steigend!

2015

Übernahme der friedhofsgärtnerischen Arbeiten der Firma Blumen Buschmann in Hittfeld

2018

Unterstützung des Projektes Bienengartenpate.de mit einem Bienengarten auf dem Hauptfriedhof Altona und einem in Hittfeld/Seevetal